Filter

Kategorien
Eigenschaften
 
glutenfrei
ohne glutenfreie Weizenstärke
haferfrei
laktosefrei
kuhmilcheiweissfrei
sojafrei
hefefrei
eifrei
ohne Erdnüsse
ohne Mandeln
ohne Haselnüsse
ohne Sellerie
cholesterinfrei
vegetarisch
vegan
eiweissarm
bio
ohne Fructose
ohne Mais
ohne Guarkernmehl
ohne Pfeffer
ohne Sesam
ohne Knoblauch
ohne Lupine
ohne Reis
ohne Buchweizen
ohne Vanille
ohne Hirse
Speichern
Hersteller
3 Pauly
ALB-GOLD
Altenburger
AT Verlag
Bakery on Main
Barilla
Bauckhof
Bösen
Beltane
Bezgluten
BioSaurus
Candy Tree
Cenovis
Christian Verl..
Coeliamo
Coppenrath
Crownvita
de Rit
Die Weiße
Dittmann
Dorling Kinder..
Doves Farm
eat natural
Eden
Edition
Farabella
Filinchen
Finax
Fritz Mühlenb..
GU Verlag
Hammermühle
Hammermühle O..
Hanneforth, fo..
Hädecke Verla..
Herold
Hoch
Huttwiler
Jopp/Oesch Ver..
Jungle Friends
Kochwerte
Komeko
La Disfida
Lammsbräu
Landgarten
Leimer
Lemberona
Lima
Lubs
malt n more
Mantler
Müller & Mül..
MGB food compa..
Minderleinsmü..
Molenaartje
Molino di Ferr..
Natur Compagni..
Nora Kircher
Nutri Free
Only
Orgran
Oskri Organics
Pala Verlag
Pionier
Plaßen Verlag
Poensgen
Primeal
Proceli
Provena
R.G. Fischer V..
Rapunzel
Richter gluten..
Riedenburger
RUF
SamMills / Arp..
Schär
Schneekoppe
Schnitzer
Schnitzer Brä..
Schock
Seitenbacher
Seitz
Semper
SHS Loprofin
Sukrin
TacoMeX
Thorbecke
Trias
Ulmer
Umschau
Valpiform
Verlag Mainz
Vitabella
Wasa
Werner's
Werz
WILEY-VCH Verl..

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

AGB - GFB
Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen für Endverbraucher
 
Anbieterkennzeichnung und Kontaktdaten für den Kundenservice:
 
ProZölia UG (haftungsbeschränkt)
Kornelia B. Lach
Speicherseestraße 85
D-85652 Pliening OT Landsham

Telefon: +49 (0) 89 - 3090 456-7
Telefax: +49 (0) 89 - 3090 456-8

Email: service(at)glutenfrei-billig.de

UST-ID: DE 275988983
HRB 188186

Kontrollstelle für alle Bioprodukte: DE-ÖKO-006

Sie erreichen unseren Kundenservice montags bis freitags von 8:00 bis 17:00 Uhr (gelegentlich auch mal später) unter den oben genannten Kontaktdaten.
 
Inhaltsangabe der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB):
 
§ 1   Geltungsbereich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
§ 2   Vertragspartner, Speicherung des Vertragstextes und Vertragssprache, Rechtskreis
§ 3   Angebot, Bestellvorgang und Vertragsabschluss
§ 4   Widerrufsrecht
§ 5   Preise, Versandkosten, Kosten für Zahlungsverkehr
§ 6   Versandschnelligkeit, Lieferbarkeit von Artikeln, Paketlaufzeit
§ 7   Zahlung, Fälligkeit, Mahnwesen und Bonitätsauskunft
§ 8   Eigentumsvorbehalt
§ 9   Gewährleistung
§ 10 Haftungsansprüche
§ 11 Entsorgung von Verpackungen
§ 12 Verhaltenskodizes (EHI)
§ 13 Einlösen von Gutscheinen
 
 
§ 1. Geltungsbereich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
 
Diese AGB gelten für alle Lieferungen von uns an alle Kunden. Maßgeblich ist die Version zum Zeitpunkt der Bestellung, die in der zugesendeten Versandbestätigungsemail dokumentiert bleibt. Es gibt einige Klauseln, die sich nur an Geschäftskunden richten. Ebenso gibt es einige Klauseln, die sich nur an Endverbraucher (§ 13 BGB) richten. Darauf wird im Text der jeweiligen Klausel hingewiesen, andernfalls gilt sie für beide.

Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Geschäftskunden sind alle Kunden, die nicht Verbraucher sind. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, wir stimmen dem ausdrücklich schriftlich zu.
 
Diese AGB enthalten zugleich gesetzliche Informationen zu Ihren Rechten nach den Vorschriften über Verträge im Fernabsatz und im elektronischen Geschäftsverkehr insb. das Widerrufsrecht..
 
 
§ 2. Vertragspartner, Speicherung des Vertragstextes, Vertragssprache und Rechtskreis
 
Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Kaufvertrag mit der oben unter Anbieterkennzeichnung definierten Firma zustande, die unter den dort angegebenen Kontaktmöglichkeiten erreichbar ist.

Wir akzeptieren Bestellungen nur von volljährigen. Mit Abgabe der Bestellung erklärt der Kunde volljährig zu sein.

Dieser Vertragstext, gemeint sind diese AGB, können Sie jederzeit auf dieser Seite hier einsehen: http://www.glutenfrei-billig.de/AGB:_:3.html?XTCsid=0652d41cdc34a30804deea45eb482e67
Die Bestelldaten und die AGB werden Ihnen in der Versandbestätigungsemail am Ende der Bestellung zugesendet. Der Vertragsschluss erfolgt ausschließlich in deutscher Sprache.

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
 
§ 3. Angebot und Vertragsschluss
 
3.1 Die Darstellung der Produkte im Online-Shop, in Katalogen, in Newslettern oder im Lagerverkauf stellt kein rechtlich bindendes Angebot unsererseits dar, sondern eine unverbindliche Aufforderung zur Bestellung. Irrtümer vorbehalten. Die Artikelbilder, die verwendet werden, stellen nicht immer den angebotenen Originalartikel dar. Die Artikelbilder können auch alte Verpackungen oder Serviervorschläge beinhalten. Je nach verwendeten Internetbrowser und Betriebssystem, können z.B. Größen und Farben verzerrt dargestellt werden. Maßgeblich ist die Artikelbeschreibung.

3.2 Der Kunde gibt ein verbindliches Vertragsangebot ab, sofern er den in unserem Shop vorgesehenen Bestellprozess bis zum Ende abschließt. Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

1. Wir empfehlen Ihnen sich bei jedem Besuch gleich am Anfang anzumelden, damit Ihnen bei PC-Abstürzen, Internetausfällen oder z.B. dem unbeabsichtigten Schließen des Shops, der Warenkorb gespeichert wird und nicht verloren geht. Außerdem können Sie so alle Funktionen von „Mein Konto“ nutzen und müssen auch den Allergenfilter nicht neu ausfüllen.

2. Ansehen eines Artikels in der Artikelübersicht oder der Artikelbeschreibung und Einlegen in den Warenkorb durch Anklicken der Button [Einkaufswagen] oder [in den Warenkorb]
Alternativ dazu, können Sie auch Bestellungen mittels der Wiederbestellliste generieren. Diese finden sie nach Anmeldung unter „Mein Konto“. Sie können auch mittels Schnellkauf bestellen, indem Sie auch unangemeldet, einfach die Artikelnummern und die Anzahl eingeben.

3. Am Ende des Einkaufs gelangen Sie durch klicken auf [zur Kasse gehen] in den Warenkorb.

4. Prüfung oder Änderung des Warenkorbes. Wenn Sie die Waren wie im Warenkorb angegeben bestellen wollen: Bestätigen Sie durch klicken auf [zur Kasse gehen]

5. Falls noch nicht geschehen, müssen Sie sich spätestens jetzt anmelden / registrieren.
 -  Für Neukunden: Registrieren im Internetshop und Eingabe von Emailadresse und Passwort und
 -  Für Bestandskunden: Anmelden mit Emailadresse und Passwort.
Danach jeweils Eingabe aller Daten auf der Seite Versandoptionen, danach auf [weiter] klicken.
Jede Person darf sich nur mit einer Emailadresse anmelden, es sei denn, die alte kann/soll aus legitimen Gründen nicht mehr genutzt werden.

6. Nochmalige Prüfung aller Eingaben (wie z.B. Rechnungs- und Lieferadresse, Anzahl und Preise der Artikel, Zahlungsdaten und etwaiger Sonderleistungen Express etc.) auf der Bestellbestätigungsseite. Der Bestellvorgang kann bis hierhin jederzeit abgebrochen werden.

7. Die endgültige Bestellung wird erst durch Anklicken des Buttons [entgeltlich Bestellen] ausgelöst. Solange Sie noch nicht auf [entgeltlich Bestellen] geklickt haben, können Sie jederzeit über die Buttons mit dem Wort [zurück] zurück springen und Änderungen oder Erweiterungen des Warenkorbes bzw. andere Datenänderungen vornehmen.

8. Nach der Bestellung erhalten Sie eine automatisch generierte Bestellbestätigungsmail, die den Inhalt Ihrer Bestellung wiedergibt. Die Annahme Ihres Angebots durch uns, erfolgt durch Absendung der bestellten Ware innerhalb von einer Woche oder schriftlich oder in Textform. Nach Verstreichen dieser Frist gilt das Angebot als abgelehnt. Die Absendung (Übergabe an den Paketdienst) wird per Versandbestätigungsemail mitgeteilt. Diese Email enthält auch die AGB in Textform.

Durch die Bestellung lieferbarer Artikel, werden diese fest für Sie reserviert. Allerdings kann es vorkommen, dass Artikel beschädigt sind oder der Lagerbestand mal nicht stimmt. Daher kommt mit der Absendung dieser Bestellbestätigungsmail durch uns an Sie noch kein Kaufvertrag zustande.

Wir behalten uns insoweit eine teilweise Belieferung vor, sofern dies vorteilhaft erscheint und die Teillieferung für den Kunden nicht unzumutbar ist. Durch Teillieferungen entstehende Mehrkosten werden den Kunden nicht in Rechnung gestellt. In diesem Fall wird Ihnen automatisch weniger Geld abgebucht oder Geld (bei PayPal, Sofortüberweisung, Vorkasse) zurückübertragen. Nachlieferungen können wir aus Kostengründen nicht vornehmen.

Unabhängig vom gesetzlichen Widerrufsrecht (siehe § 4) räumen wir Ihnen ein zusätzliches Rücktrittsrecht bis zur Übergabe des Paketes von uns an den Paketversender ein. Setzen Sie sich z.B. bei Irrtümern einfach schnell mit uns in Verbindung.

Sofern Sie auf unserer Seite angemeldet sind, können Sie alte Bestellungen unter „Mein Konto“ einsehen
.
 
 
§ 4. Widerrufsbelehrung
 

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (ProZölia UG (haftungsbeschränkt), Speicherseestraße 85, 85652 Pliening OT Landsham, Telefon 089/3090 456-7, Fax: 089/3090 4568-8, service@glutenfrei-billig.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster - Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an Glutenfrei-Billig.de, Speicherseestraße 85, 85652 Pliening OT Landsham zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Muster Widerrufsformular drucken & speichern


Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)
 
 
 
An
ProZölia UG (haftungsbeschränkt)
Speicherseestraße 85
85652 Pliening OT Landsham
 
Telefon (0) 89 - 3090 456-7, Fax: (0) 89 - 3090 456-8, service@glutenfrei-billig.de
 
 
Name des/der Verbraucher(s)
________________________________
 
Anschrift des/der Verbraucher(s)
______________________________________________________
______________________________________________________
 
Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
______________________________________________________
______________________________________________________
 
Bestellt am ____________ (*)/erhalten am ____________  (*)
 
Datum _____________
 
________________
Unterschrift des/der Verbraucher(s)
(nur bei Mitteilung auf Papier)
 
 
(*) Unzutreffendes streichen.
 
Es kann hilfreich sein, uns im Falle von Problemen sowie Unzufriedenheit mt einem Produkt oder bei einem beabsichtigen Widerruf einfach anzurufen. Wir helfen gerne weiter oder erklären die umständliche von der EU wortwörtlich vorgeschriebenen Texte.
 
 
§ 5. Preise, Versandkosten, Kosten für Zahlungsverkehr
 
§ 5.2 Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnen wir für die Lieferung Versandkosten und zukünftig gegebenenfalls für die Zahlungsart PayPal eine Gebühr.

Wir versenden ausschließlich nach Deutschland und Österreich.

Es gibt keinen Mindestbestellwert.

Versandkosten für Deutschland:
bis € 49,50 Bestellwert nur  € 4,69
über € 49,50 liefern wir versandkostenfrei

Versandkosten für Österreich:
bis € 60,00,- Bestellwert nur € 7,90
ab € 60,00,- Bestellwert nur € 5,95

Bitte beachten Sie, dass sich die Pauschalen auf den Warenwert (=Bestellwert nach Abzug von Gutscheinen und Rabatten) und nicht auf den tatsächlichen Bestellwert (= Wert aller sich im Warenkorb befindlichen Produkte) beziehen. Dies bedeutet, dass die Einlösung von Gutscheinen jeglicher Art auf die Berechnung der Versandkostenpauschalen keinen Einfluss hat. Es gilt ausschließlich der Warenwert vor Abzug der Gutschrift.

Die Versandkosten, sowie gegebenenfalls die Kosten für PayPal werden Ihnen auf den Produktseiten, im Warenkorbsystem und auf der Seite Bestellübersicht nochmals deutlich mitgeteilt. Maßgeblich für den „Warenwert“ ist der Wert der bestellten Artikel. Dies gilt auch dann, wenn wir z.B. wegen der Nichtlieferbarkeit von Artikeln weniger ausliefern als bestellt wurde. Insbesondere, sofern die Versandkostenfreigrenze unterschritten werden sollte.
 
 
§ 6. Versandschnelligkeit, Lieferbarkeit von Artikeln, Paketlaufzeit
 
§ 6.1 Wir tun viel dafür, dass die Ware schnellstmöglich unser Haus verlässt. Das Pixi Versandsiegel auf der Hauptseite stellt, sofern es angezeigt wird, den durchschnittlichen Versanderfolg der letzten 14 Tage in Prozent dar. Die Berechnung des Siegels wird erklärt, wenn Sie das Versandsiegel anklicken, erfolgt elektronisch und kann von uns nicht manipuliert werden. Der Erfolg der letzten Tage ist aber keine Garantie dafür, dass er auch bei Ihrer Bestellung erreicht wird.

§ 6.2 Der voraussichtliche Versandtag wird auf der Bestellbestätigungsseite oberhalb des Warenkorbes angezeigt und automatisch errechnet. Dieser wird bei der überwiegenden Zahl der Pakete regelmäßig erreicht. Wir bemühen uns diesen einzuhalten. Garantieren können wir dies nicht.

§ 6.3 Die Lieferung erfolgt mit einem Paketversender insbesondere DHL. Wir behalten uns (z.B. im Falle von Streiks oder Preisänderungen) insb. im Ausland einen Wechsel des Versenders vor.

§ 6.4 Lieferbare Artikel werden durch einen grünen Punkt angezeigt und können über die grünen Button [Einkaufswagensymbol] oder [in den Warenkorb] in den Warenkorb gelegt werden. Dies ist unverbindlich. Lieferbare Artikel werden an Werktagen (auch Sa) regelmäßig (derzeit zu ca. 80% bis 96%) binnen 24 Stunden an den Versender übergeben. Die genaue Prozentzahl für den Versand in den letzten 2 Wochen finden Sie auf der Homepage (Pixi-Siegel). Ausnahmen können entstehen soweit Zahlungsdaten nicht übermittelt werden oder bei Vorkasse oder, wenn die Bestellung auf eine Spaßbestellung oder Betrug hindeutet und wird diese vorsorglich stoppen.
Die Waren werden gewöhnlich binnen 1-3 Werktagen vom Versender ausgeliefert. Für eine verzögerte Auslieferung ist der Versender- aber nicht wir - verantwortlich.

Lieferbare Artikel werden zwar reserviert. Lieferbare Artikel können ausnahmsweise trotzdem nicht lieferbar sein (z.B. nicht in Ordnung, zerknickt, falscher Lagerbestand etc.). Bitte beachten Sie, dass wir nicht lieferbare Artikel unter Umständen aus der Bestellung nehmen müssen, um den Versand zu beschleunigen (insb. z.B. um bestelltes Frischbrot auszuliefern). In der Regel erfolgt keine kostenfreie Nachlieferung der nicht lieferbaren Artikel, weil die Transportkosten den Wert eines Artikels meist deutlich überschreiten. Sie können natürlich eine neue Bestellung aufgeben, wenn der Artikel wieder „grün“ = lieferbar ist. Sofern durch die Reduzierung ihrer Bestellung, die Versandkostenfreigrenze unterschritten würde, zahlen Sie natürlich trotzdem keine Versandkosten.

§ 6.5 Nicht lieferbare Artikel werden durch einen roten Punkt sowie den roten Button [bald wieder lieferbar] gekennzeichnet. Nicht lieferbare Artikel können nicht bestellt werden. Sie können sich per Email informieren lassen, wann der Artikel wieder lieferbar ist. Das ist gewöhnliche binnen der angegeben Zeitspanne denkbar. Wir können aber für Lieferverzögerungen der Hersteller an uns nicht die Verantwortung übernehmen.

§ 6.6 Die Paketlaufzeit innerhalb Deutschlands beträgt bei Zahlung per Sofortüberweisung, Paypal oder Lastschrift 1 bis 3 Werktage. Uns wurde ein Schnitt von 85% innert eines Tages genannt. Bei der Zahlungsart Vorkasse warten wir den Zahlungseingang ab. Ab Zahlungseingang und der Freigabe des Auftrags, beträgt die Paketlaufzeit ebenfalls 1 bis 3 Werktage. Wir empfehlen daher Lastschrift. Auf eventuell abweichende Lieferzeiten bei den Frischwaren weisen wir auf der jeweiligen Produktseite hin. Für die Paketlaufzeit ist der Paketversender allein verantwortlich. Wir können dafür keine Verantwortung übernehmen.
 
 
§ 7. Zahlung, Fälligkeit, Mahnwesen und Bonitätsauskunft
 
§ 7.1 Die Zahlung erfolgt wahlweise per Lastschriftverfahren, Vorkasse, Sofortüberweisung oder PayPal. Über PayPal ist auch die Zahlung per Kreditkarte möglich. Bei Frischbrot-Bestellungen ist die Zahlung nur per Lastschrift, Sofortüberweisung und PayPal möglich, da der Zahlungseingang im Falle Vorkasse vor Annahmeschluss des jeweiligen Backtages erfolgen müsste.

§ 7.2 Die Zahlung per Lastschrift ist günstig, sicher und bequem. Die meisten nutzen Lastschrift und wir empfehlen es. Bei Auswahl der Zahlungsart Lastschrift geben Sie uns auf unserer Webseite eine SEPA-Basislastschrift in Textform und stimmen dieser durch anklicken zu. Bitte senden Sie uns diese möglichst zeitnah zu. Das Mandat gilt aber in jedem Fall als gültig erteilt. Die Belastung Ihres Kontos findet am Werktag nach der Auslieferung statt und wird gesondert per Email mitgeteilt. Eine Rückgabe einer Lastschrift ist zwar binnen 8 Wochen nach der Abbuchung möglich. Soweit Sie die Waren bekommen haben, bleiben Sie aber zur Zahlung verpflichtet. Durch eine Lastschriftrückgabe kann kein Widerruf erklärt werden (Details zum Widerruf finden Sie in § 4). Wenn Sie eine Lastschrift zurückgeben fallen Rückgabegebühren an. Diese müssen Sie gemäß § 7.7 übernehmen insbesondere, soweit die Rückgabe unberechtigt war.
Es gab zuletzt vermehrt Betrugsversuche. Die Zahlung per Lastschrift entspricht rechtlich einem Bargeschäft. Das heißt die Ware wird Zug um Zug bezahlt. Bitte achten Sie darauf, dass das Geld am Tag der Abbuchung auf dem Konto sein muss und die Bankdaten korrekt eingegeben werden. Die Kosten aus Lastschriftrückgaben müssen die Kunden gemäß § 7.7 übernehmen. Wenn man das Geld vorsätzlich nicht bereithält, Kontonummern oder Namen falsch angibt, kann dies als Betrug geahndet werden, wovon wir aber i.d.R nur bei echten Zahlungsausfällen Gebrauch machen. Ebenso ist der Name genauso anzugeben, wie er behördlich gemeldet ist, wobei ein Vorname (Rufname) reicht.

§ 7.3 Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Bestellbestätigungsmail und liefern die Ware nach Zahlungseingang aus. Dies ist mit Verzögerungen verbunden. Wegen der schnelleren Lieferung und des geringeren Aufwandes empfehlen wir Lastschrift.

§ 7.4 Die Zahlungsart PayPal ist ebenfalls sicher. Wir liefern ebenfalls sofort aus. Paypal berechnet uns dafür aber hohe Gebühren von knapp 3%. Einen Teil dieser Gebühren stellen wir bei Auswahl dieser Zahlungsart zukünftig in Rechnung. Sobald das der Fall ist, werden wir Sie im Bereich Versandkosten und im Warenkorb deutlich darüber informieren. Wir deckeln die Weiterbelastung dieser Gebühren: Maximal  berechnen wir das was PayPal uns berechnet und maximal das was uns die Bearbeitung der PayPal-Zahlungen selbst intern kostet und zwar auf das niedrigere von beidem.

§ 7.5 Falls Artikel ausnahmsweise nicht ausgeliefert werden können, werden wir automatisch weniger Geld per Lastschrift abbuchen. Falls Sie per PayPal, Vorkasse oder Sofortüberweisung gezahlt haben, erstatten wir Ihnen unverzüglich den überzahlten Betrag binnen weniger (i.d.R. drei) Tage.

§ 7.6 Die Zahlung des Kaufpreises ist sofort bei Vertragsschluss fällig. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. Ab dann werden die Verzugszinsen entsprechend § 7.8 berechnet.

§ 7.7 Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Anbieter nicht aus. Falls Rücklastschriften „mangels Deckung“ bzw. „vorgelegt und nicht bezahlt“ oder „Konto nicht vorhanden“ bzw. „erloschen“ vorkommen, berechnen wir den Betrag weiter, der uns von den Banken berechnet wird (derzeit 8,50 €). Ebenso bei Rücklastschriften „wegen Widerspruch“, aber nur sofern es für die Rückgabe keinen angemessenen Grund gibt. Wir bitten Kunden sich daher vor einer Lastschriftrückgabe dringend mit uns in Verbindung zu setzen, damit Probleme geklärt werden können.

§ 7.8 Für jede Mahnung berechnen wir 5,00 €. Für die Beantragung eines Mahnbescheides berechnen wir mindestens 10,00 € und für jede Pfändung mindestens 15,00 € maximal aber die uns tatsächlich entstanden Kosten. Die Verzugszinsen richten sich nach den BGB und betragen 5 Prozentpunkte über dem jeweiligen Basiszinssatz der EZB. Sie sind ab dem Fälligkeitspunkt zu berechnen. Bei Unternehmern beträgt der Zins 8 Prozentpunkte über dem jeweiligen Basiszinssatz.

§ 7.9 Wir behalten uns im Einzelfall vor bei der Zahlungsart Lastschrift Bonitätsauskünfte vorzunehmen und ggf. die Auslieferung zu stoppen; wir sind aber nicht dazu verpflichtet. Wir behalten uns im Einklang mit dem (BDSG) Datenschutzgesetzt vor, Auskünfte bei Auskunfteien anzufragen, sofern Mahnungen fruchtlos verlaufen. In solchen Fällen weisen wir in der Ablehnungsbegründung oder der ersten Mahnung explizit noch einmal darauf hin und nennen auch die Kontaktdaten der Auskunft (Benachrichtigung § 3 3 I BDSG). Zum diesen Zweck der Bonitätsprüfung würde uns die Kreditauskunft, die in Ihrer Datenbank zu ihrer Person gespeicherten Adress- und Bonitätsdaten einschließlich solcher, die auf der Basis mathematisch-statistischer Verfahren ermittelt werden, zur Verfügung stellen, sofern wir unser berechtigtes Interesse glaubhaft dargelegt haben. Zum Zweck der Entscheidung über die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Vertragsverhältnisses erheben oder verwenden wir gegebenenfalls Wahrscheinlichkeitswerte, in deren Berechnung unter anderem Anschriftendaten einfließen (§ 2 8 IV BDSG).

§ 7.10 Folgende Regelung gilt nur, falls nach Ablauf der in der letzten Mahnung genannten Frist noch keine Bezahlung erfolgt: Sollte eine Registrierung unter leicht abgeändertem Namen erfolgt sein, berechnen wir mind. 20 € zusätzlich. Sollte eine Registrierung unter falschem Namen oder dem einer anderen Person erfolgt sein, berechnen wir für die Bearbeitung mindestens 30 € zzgl. etwaiger Kosten Dritter und Auskunftskosten. Sollte uns dadurch ein Zahlungsausfall entstehen, verdoppelt sich der genannte Betrag wegen des erhöhten Bearbeitungsaufwandes. Falls jemand nicht am Wohnort gemeldet ist und Bestellungen offensichtlich ohne Zahlungsabsicht ausgelöst haben, wird ein Betrag von zusätzlich 50 € vereinbart. Die Beträge gelten als ausgelöst mit der Bestellung, werden aber aufschiebend bedingt erst berechnet, falls bis zum Ablauf der in der letzten Mahnung genannten Frist keine Zahlung erfolgt.

§ 7.11 Wir behalten uns vor Kunden, die Zahlungsausfälle verursachen, Straftaten begehen oder uns unnötige Kosten verursachen zu sperren. Dies teilen wir diesen Kunden mit. Sollte sich der Kunde dennoch ein weiteres Kundenkonto eröffnen oder sich unter falschem Namen registrieren, kann dies als Straftat verfolgt werden. Außerdem berechnen wir in solchen Fällen für jede erneute Registrierung mindestens 20 € zuzüglich etwaiger Beträge nach § 7.10.

§ 7.12 Die unter § 7.10 und § 7.11 genannten Beträge dienen zur Kostendeckung interner und externer Gebühren und werden als Vertragsstrafe vereinbart. Es wird vereinbart, dass diese Vertragsstrafen als Schadensersatz aufgrund unerlaubter Handlung gelten, weil eine Straftat angenommen wird.

§ 7.13 Zivilrechtlich gilt vereinbart, dass ein Vorsatz hinsichtlich der fehlenden Zahlungsabsicht bei Bestellungen spätestens dann vorliegt, wenn die Rechnungen spätestens nach Ablauf der in der letzten Mahnung genannten Frist noch nicht bezahlt wurde und einer oder mehrere von folgenden Merkmalen erfüllt sind: Negative Bonitätsauskunft mit Einträgen wie Inkasso, Eidesstattliche Versicherung, fruchtloser Pfändung oder mehr als drei erfolgreiche Pfändungen, Insolvenz soweit diese Einträge nicht älter als drei Jahre sind oder wenn Bestelldaten wie Name, Anschrift, Kontoverbindung, Geburtsdatum falsch oder abweichend eingegeben wurden oder wenn binnen 168 Stunden mehr als eine Bestellung über insgesamt mehr als 130 € ausgelöst wurde und es dabei zu mind. einer Lastschriftrückgabe gekommen ist oder wenn von der gleichen IP-Adresse aus Bestellungen vorgenommen werden, von denen mindestens zwei nicht bezahlt wurden. Bestreitet der Besteller den Vorsatz, so hat er das Gegenteil substantiiert anhand von Fakten zu beweisen, andernfalls gilt der Vorsatz als erfüllt. Es wird darauf hingewiesen, dass obige Merkmale - auch ohne diese Klarstellung - ohnehin Merkmale für eine strafrechtliche Beurteilung sind.

§ 7.14 Der PC-Inhaber kann sich nicht darauf berufen, dass Dritte seinen Rechner benutzen. Er ist dazu verpflichtet seinen PC per Passwort zu schützen und die Zugangsdaten zu seinen Kunden-Konten vertraulich zu halten und gesichert aufzubewahren.

§ 7.15 Kunden steht das Recht zur Aufrechnung nur zu, wenn ihre Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder unbestritten sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts sind Kunden nur insoweit berechtigt, als ihr Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht. Insbesondere ist es unzulässig bezahlte Lastschriften wegen Widerspruch zurückgehen zu lassen, wenn die zugrunde liegende Leistung aus dieser Lieferung einwandfrei erbracht wurde. Das Geld ist zuzüglich der unter § 7.7 genannten Rücklastschriftkosten, der unter § 7.8 genannten Zinsen und einer Aufwandsentschädigung von 10,- € zurück zu gewähren.
 
 
§ 8 Eigentumsvorbehalt
 
Bis zur vollständigen Zahlung bleibt die Ware unser Eigentum. Dies gilt auch, wenn diese weiter verarbeitet oder veräußert wird. Wir erwerben dann einen angemessenen Teil an dem erzeugten Produkt oder den Forderungen. Wenn wir vom Eigentumsvorbehalt Gebrauch machen, ist der Kunde verpflichtet die Ware unverzüglich zur Abholung durch uns per DHL bereit zu stellen oder uns diese selbst zurück zu senden. Der Gebrauch oder der Verzehr der Ware ist in diesem Fall unzulässig.
 
 
§ 9 Gewährleistung
 
§ 9.1 Wir liefern alle glutenfreien Nahrungsmittel nur aus, wenn der Artikel einwandfrei und die Verpackung unbeschädigt ist. Aufgrund von jahrelangen Erfahrungen verpacken wir sehr sorgfältig. Durch Scannen wird sichergestellt, dass Waren nur berechnet werden, wenn sie im Paket sind.

Falls das Paket äußerlich stark beschädigt angeliefert wird, sollten Sie sich das vom Paketzusteller sofort bestätigen lassen und uns informieren. Dann können wir den Schaden der Post berechnen.

Dennoch kann es vorkommen, dass MHDs abgelaufen sind und Waren beeinträchtigt sind. Wir bitten Sie das Paket nach Erhalt sofort zu öffnen. Falls die Fehler nicht so schlimm sind, bitten wir das nachzusehen. Spätestens wenn Sie das Produkt aber nicht mit Genuss verzehren können, sollten Sie uns darüber schnellstmöglich in Kenntnis setzten. Wir werden den Artikel vergüten oder auf Wunsch einen Gutschein gewähren. Eine Nachlieferung eines einzelnen Artikels müssen wir dagegen aus Kostengründen ausschließen. Zur Beweissicherung, Fehlerabstellung und Weiterbelastung der Kosten an den verursachenden Hersteller, bitten wir sie möglichst Fotos (z.B. mit der Handykamera) von Schäden zu machen und uns z.B. per Email zuzusenden. Wir lassen defekte Artikel gelegentlich von DHL abholen, um sie dem Hersteller zukommen zu lassen. Nach der Vernichtung von Waren bzw. Beweisen oder bei zu später Reklamation sind wir nicht mehr zur Erstattung verpflichtet.

§ 9.2 Die Gewährleistung insbesondere bei Hardware (z.B. Backautomaten) erfolgt gemäß Gesetz. Ist unser Vertragspartner Kaufmann, gelten die §§ 377 ff. HGB ergänzend. Mängel sind während der gesetzlichen Gewährleistungsfrist von zwei Jahren bei Endverbrauchern und einem Jahr bei Unternehmern ab Lieferung zu rügen. Soweit wir einen Mangel arglistig verschwiegen haben sollten oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Ware übernommen haben, gilt diese Begrenzung nicht.

Bei auftretenden Mängeln haben Sie das gesetzliche Recht auf Nacherfüllung (nach Ihrer Wahl: Mangelbeseitigung oder Neulieferung) und - bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen - die gesetzlichen Rechte auf Minderung oder Rücktritt sowie daneben auf Schadensersatz.

Schäden, die durch unsachgemäßes Handeln des Kunden bei Aufstellung, Anschluss, Bedienung oder Lagerung der Artikel verursacht werden, begründen keinen Gewährleistungsanspruch gegen uns.
 
 
§ 10 Haftungsansprüche
 
Wir haften für einen Schaden im Falle von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit in vollem Umfang. Eine Haftung für einfache Fahrlässigkeit besteht nur bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie bei der Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht oder deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut (Kardinalpflicht). Im Falle der fahrlässigen Verletzung von Kardinalpflichten ist die Haftung auf vertragstypische unvorhersehbare Schäden begrenzt. Unberührt bleibt eine gesetzliche verschuldensunabhängige Haftung (z. B. nach dem Produkthaftungsgesetz) und einer Haftung aus der etwaigen Übernahme einer Garantie
 
 
§11 Verhaltenskodizes
 
Wir haben uns den Verhaltenskodizes der folgenden Anbieter von Shop-Siegeln angeschlossen:

Euro-Label Germany EHI-EuroHandelsinstitut GmbH, Spichernstraße 55, 50672 Köln
Den Euro-Label Verhaltenskodex können Sie durch Anklicken des auf unserer Webseite angebrachten Euro-Label-Siegels oder unter www.euro-label.com abrufen.
 
 
Datenschutzerklärung
 
Hier finden Sie unsere Erklärung zum Datenschutz.
 
Diese AGB unterliegen dem Urheberrecht. Änderungen und Verwendung nur nach Rücksprache
 
 

Zurück  Speichern